Farben – nicht mehr als vier

Donnerstag, 2. Juli 2015

Die wichtigste Entscheidung, die Sie als Raumgestalter neben der Wahl des richtigen Bodens treffen müssen, betrifft die Auswahl der richtigen Farbe für Ihr Zuhause.

Farben sind sehr individuell und der Mensch braucht Zeit, um sein persönliches „Farbuniversum“ zu entdecken.

Bei der Kombination von Farben gibt es eigentlich keine Regeln, aber wenn Sie Ihre Farbpalette für die Gestaltung eines Raumes auf vier Farben beschränken, wird es einfacher für Sie. Durch den Einsatz von mehr als vier Farben kann die gewählte Kombination an Wirkung einbüßen, weil sich Farben gegenseitig neutralisieren können. Hier sind drei Farbzusammenstellungen für Ihre Inspiration.

Couple choosing colors

Sanfte, neutrale Farben

Sanfte, neutrale Farben

Mit neutralen Tönen lässt es sich leichter leben. Sie sind zeitlos und ideal, um ein ruhiges und entspanntes Ambiente zu schaffen. Neutrale Töne können allerdings auch besser mit kräftigeren Farben kombiniert werden.

Kräftige, lebendige Farben

Kräftige, lebendige Farben

Verwenden Sie lebendige Farben wie Magenta, Stahlblau, Safrangelb und Ziegelrot, um Ihr Zuhause mit Energie zu füllen. Schrecken Sie nicht davor zurück, lebendige Farben auf großen Flächen wie Wänden oder Decken anzuwenden, da sie Ihren Raum höher erscheinen lassen. Kontrast ist der Schlüssel – lebendige Farben „lieben“ Schwarz-Weiß!

Couleurs foncées

Dunkle Vollfarben

Dunkle Volltöne schaffen eine vertraute Atmosphäre. Sie können mysteriös oder glamourös wirken, je nachdem, welche Accessoires Sie verwenden. In Kombination mit Gold oder Silber erzeugen dunkle Vollfarben einen Hauch von Exklusivität.


#RelatedArticleGroups#

Artikel teilen